Jazz - die "andere" Musik


Direkt zum Seiteninhalt

Chicago

In der Mitte der 1920er Jahre entwickelte sich aus dem Dixieland Jazz die neue Stilrichtung Chicago Jazz. Der Chicago Jazz stellt eine völlig eigene Stilrichtung in der Jazz Szene dar. In den '20ern sind viele schwarze Musiker aus New Orleans nach Chicago übersiedelt und der hauptsächliche Grund dafür war, dass das damalige Vergnügungsviertel in New Orleans geschlossen wurde. Mit ein Grund dafür war auch, dass größere Arbeitsangebot, auch für die schwarzen Musiker. Einige weiße Studenten und Schüler aus der Mittelschicht, die damals den New Orleans Jazz hörten, fingen an ihren großen Idolen nachzueifern und entwickelten somit ihren völlig eigenen Stil, den Chicago Jazz.
Hauptmerkmal des Chicago Jazz ist in Gegensatz zu den vorhereigen Stilrichtungen die stärkere Bedeutung des einzelnen Solos und des Saxophons, welche eine gewisse emotionale Zurückhaltung im Spiel preisgab.

Homepage | Was ist Jazz | Arten des Jazz | New Orleans | Dixieland | Chicago | Swing | Bebop | Latin | Cool Jazz | Hardbop | Freejazz | Jazz Fusion | Infos | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü